Er sagt, wir kreieren zwei Szenarien, A und B.

Szenario A:
„Der heutige Goldbestand in der Welt beträgt rund 170.000 Tonnen. Würde man diesen komplett einschmelzen, entstünde ein Würfel mit einer Seitenlänge von ca. 68 Fuß [∼20,7 Meter] (er würde bequem auf zwei Tennisplätze passen). Bei 1.750 $ pro Unze wäre er 9,6 Billionen $ wert.“

Szenario B:
„Mit dem gleichen Betrag könnte man sämtliche Anbauflächen der USA kaufen (400 Millionen Acres [∼1,6 Millionen km2] mit einem Ertrag von 200 Milliarden $ jährlich) plus 16 Exxon Mobils (das gewinnbringendste Unternehmen der Welt, wobei eines schon mehr als 40 Milliarden $ jährlich einbringt) und man hätte immer noch gut 1 Billion $ in bar.”*
(* Warren Buffett, „Why Stocks Beat Gold and Bonds”, Fortune, 9. Februar 2012)

Was denken Sie würde ein Investor mit 9,6 Billionen $ nun anfangen. Würde er Szenario A oder B wählen?

Warren Buffet möchte darauf hinaus, dass Gold für Anleger zum Werterhalt verwendet werden kann. Dies ist im Wesentlichen davon abhängig, wann gekauft und wann verkauft wird.
Investoren in Produktivkapital dagegen erhalten über das Jahr Einnahmen in Form von Einkommen, Zinsen, Dividenden.
Wenn man nun diese Kapitalzuflüsse über einen langen Zeitraum aufaddiert, dann erhält man als Ergebnis eine viel größere Summe an Kapital, als man über den Goldpreis parallel erwirtschaftet hätte.

Anleger in Gold bezeichnet er als Spekulanten. Denn man versucht zu erraten, wie viel den Menschen in der Zukunft das Gold wert sein könnte. Es ist eine Wette!

Der Investor dagegen schaut auf den Barwert der Erträge seines heutigen Investments. Wie hoch werden diese in Form von laufenden Erträgen, Zinsen und Dividenden sein? Und nicht zuletzt schaut derjenige darauf, was diese Erträge tatsächlich wert sind und für welchen Preis diese zu erwerben sind.

Spekulation ist somit eine Wette auf eine mögliche zukünftige Wertentwicklung.

Investition dagegen ist der Blick auf den cash-flow und die Einnahmen, die meine Produktivgüter über die Jahre erwirtschaften werden.
Und wie wir alle wissen, ist Warren Buffet ein Investor und kein Spekulant!

Quelle: Forbes, 02.10.2012-Why Warren Buffet doesn´t invest in gold

Übrigens, der Goldpreis nach Inflation (!) entspricht heute ungefähr dem Goldpreis vom Okt. 1980. In der Zwischenzeit war dieser um ca. 80% gefallen und hatte seinen Tiefpunkt Ende der 90-ziger Jahr erreicht!!!! Werterhalt sieht anders aus!

Advertisements