Es muss nicht die Regel sein als Investor immer erst schmerzliche Erfahrungen am Kapitalmarkt erleiden zu müssen, um danach die Regeln zu verstehen, die es einzuhalten gilt, um erfolgreich an der Funktionsweise der Kapitalmärkte zu partizipieren.

Kapitalmärkte schulden, bei langfristiger Betrachtungsweise, Investoren eine positive Rendite!
Die Herausforderung besteht darin, dass wir nie wissen, wann und in welcher Höhe der freie Markt positive Renditen entstehen lässt.
Lesen Sie dazu auch „Die größten Investment-Hits – 3. Menschen versus Markt“.

Die zu erwartenden Renditen sind ungewiss, da der freie Markt nur die Kurse reflektiert, die aktuell erkennbar sind.

Das Unbekannte sind per Definitionem neue Informationen, die in der Zukunft den Markt beeinflussen werden.
Wenn die zukünftigen Informationen als schlechte Nachrichten interpretiert werden oder die Abneigung Risiken einzugehen zunimmt, dann werden die Kurse fallen.
Dieser Marktmechanismus bringt auf der anderen Seite die Kurse wieder ins Gleichgewicht, wenn aufgrund neuer folgender Informationen, die erwartete Kapitalrendite positiv bleibt und der Risikoaversion auf dem Markt entspricht.

Das Gegenteil wäre der Fall, wenn neue Informationen als gute Nachrichten eingestuft werden würden und wieder mehr Risiken eingegangen werden. Auf diese Weise behalten gut funktionierende Kapitalmärkte ein starkes und durchgängiges Verhältnis zwischen Risiko und der zu erwartenden Rendite bei.

Aber warum ist es gerade für Sie als Privatanleger so schwer vom Markt zu profitieren?

Das liegt an drei einfachen Weisheiten, die Prof. Martin Weber, Universität Mannheim beschreibt:

„Man kann den Markt nicht zuverlässig schlagen“,“Mehr Rendite nur durch mehr Risiko“ und „Hin und her, Taschen leer“

Wir werden jeden Tag von der Finanzbranche durch Desinformation verwirrt. Nur so können möglichst viele Produkte wie Fonds gekauft und verkauft werden.
Durch diese Transaktionen verdient die Branche und das gar nicht mal so schlecht. Man schätzt, dass dadurch jährlich über 500 Millarden Dollar an Gebühren (für Anleger renditemindernde Transaktionskosten) zusammen kommen.
Also warum sollte etwas bei diesem äußerst lukrativen Geschäft verändert werden?

“There is no free lunch.” (Es gibt auch auf den Kapitalmärkten nichts geschenkt.)

Sie können nur aus diesem Teufelskreis ausbrechen, wenn Sie den Sirenengesängen dieser Finanzbranche widerstehen können.

Befassen Sie sich mit der Modernen Portfoliotheorie und wenden Sie sich dem Indexing zu.
Prof. Martin Weber hat dazu sein Buch „Genial einfach investieren“ geschrieben.
Dies ist Ihr erster Schritt, um vom Finanzmarkt wirklich zu profitieren!

Advertisements